Wir teilen unsere Erfahrung – mit Ihnen!

Für Sie arbeiten nur Experten, die langjährige, branchenübergreifende Erfahrung im Führen, Trainieren, Coachen und Beraten von Unternehmen besitzen!

 

Jeder Einzelne hat selbstverständlich bereits Führungsaufgaben in der Wirtschaft übernommen und weiß mit welchen großen aber auch kleinen Problemen Sie täglich zu kämpfen haben.

 

Neben hunderten Seminarteilnehmern im Jahr aus nah und fern, begleiten wir auch viele regionale Unternehmen auf Ihrem Veränderungsprozess bei der gesunden Organisations-entwicklung, bei der Einführung von LEAN Management als Unternehmensphilosophie oder bei der Prozess- und Ablaufverbesserung direkt vor Ort. Anbei eine Auswahl unserer Projekte:

 

Unternehmensnachfolge und Prozessverbesserung  bei einem Bauunternehmen

Welches Problem hatte der Kunde?

Das Unternehmen befindet sich einerseits in einem Nachfolgeprozess und hatte anderer-seits das klare Ziel seine Abläufe in der Vor-planung und in der Projektdurchführung zu verbessern und suchte nach Lösungen im LEAN Management.

Leistungen

  • LEAN Leadership Training der Geschäftsleitung
  • Visionsworkshop mit GL
  • Mitarbeitertag, um alle auf die Vision einzuschwören und die anstehende Weiterentwicklung mitzunehmen
  • LEAN-Ausbildung der Bereichs- und Bauleiter mit Umsetzung von Verbesserungsprojekten/ Teilnehmer
  • Coaching der Geschäftsleitung bei der Strategieweiterentwicklung und wie Sie Ihre Führungskräfte in Zukunft selbstständig coachen und unterstützen
  • Workshops Prozessanalyse/-design

Was haben wir erreicht?

  • eine nahtlose Überleitung der Führung
  • eine strategische Ausrichtung, welche Bereiche sich wie verändern müssen
  • einen Maßnahmenplan, wo müssen wir Prozesse kurz-, mittel- und langfristig entwickeln
  • wir haben die gesamte Mannschaft hinter einer Vision vereinigt
  • kurzfristige Probleme geklärt und Rahmenbedingungen für die Zukunft geschaffen
  • Die Führungskräfte sind nun LEAN Leader!

Vorgehensweise

Nur wer weiß wo er herkommt, weiß wo er hin will. Daher war im ersten Schritt wichtig mit der "alten" und "neuen" Geschäftsführ-ung herauszuarbeiten, was sie bisher stark gemacht hat, was der Kunde von ihnen in Zukunft erwartet und wo sie strategische Stoßrichtungen sieht. Somit wurde die Notwendigkeit der Veränderung deutlich. Durch eine klare Vision wurden die Mitarbei-ter motiviert in dem anstehenden Verän-derungsprozess mitzuwirken. Gemeinsam haben sie im Rahmen eines Mitarbeitertages konkrete Handlungsfelder in verschiedenen Bereichen offengelegt und nach Verbesser-ungspotenzialen gesucht. Dafür wurden die Bereichs- und Bauleiter ausgebildet wie sie als Führungskraft im Umfeld der Prozess-verbesserung wirken müssen, wie sie Prozesse einfach visualisieren und mit der Mannschaft verbessern und wie sie ihre Mitarbeiter weiterentwickeln können. 

Das Ausbildungsziel war es in jedem bereich ein Verbesserungsprojekt mit einem Einsparpotenzial von 5.000€ zu erzielen.

 

Das sagt unser Kunde:

"Ich bin schwer beeindruckt und begeistert, was man mit den Methoden von LEAN geschafft haben. Mit Oliver und Uwe haben wir gemeinsam u.a. die Unternehmensvision 2022 erarbeitet, das Rollenverständnis der Geschäftsleitung u.v.m. Und das Ganze in 2 Tagen! Danke für diese prima Unterstützung!"

                                                    - Geschäftsführer-

 

"Visualisieren und Bewusstmachen ist die größte Kunst. Sie gelingt euch hervorragend!"                      - Nachfolger und Prokurist-



LEAN Einführung bei einem Kunststoffverarbeitungsunternehmen

Welches Problem hatte der Kunde?

Der OEM-Zulieferer mit mehreren Werken im In- und Ausland hat in jedem Werk mind. 1 internen LEAN Berater. Sie verfügen über Methodenwissen wie 5S, aber wie geht es weiter? Sie wurden als Unterstützer für die einzelnen Produktionsbereiche nicht wahr- und angenommen wurden. Viele Aktionen verfehlten ihre Wirkung oder wurden nicht von den Mitarbeitern vor Ort umgesetzt. Daher war das Ziel der Ausbildung die Umsetzungskompetenz der LEAN Abteilung zu stärken und nicht nur eine Methodensammlung aufzubauen, sondern einen gesamthaften Ansatz für das Unternehmen zu finden.

Leistungen

  • LEAN-Expertenausbildung der internen LEAN Berater
  • Visionsworkshop LEAN Abteilung
  • begleitendes kata- Coaching
  • 5A-Workshops (Einführung)
  • Führungskräfteschulung auf Werkleiterebene
  • Visionsworkshop mit Bereichs- und Werkleitern

Was haben wir erreicht?

  • eine gesamthafte werksübergreifende Visios woraus konkrete Ziele, Kennzahlen und Verbesserungsschritte abgeleitet werden konnten 
  • ein einheitliches Verständnis bei allen Werk- und Abteilungsleitern von LEAN und wie es kontinuierlich und selbstständig weiterentwickelt werden kann
  • eine wesentliche Stärkung des LEAN Teams
  • konkrete Verbesserungsprojekte mit einem Einsparpotential von über 50.000€

Vorgehensweise

Unser Ziel war es, die Mitarbeiter zu LEAN Coaches zu machen, die sich selbstständig und permanent weiterentwickeln und unabhängig von externen Beratern machen. Im ersten Schritt wurde ein sehr individuelles Ausbildungskonzept entworfen, das vorsah zwischen jedem Trainingsblock Übungsaufgaben zu verteilen, um das Gelernte direkt in die Praxis umzusetzen. Ein begleitendes Coaching jedes einzelnen LEAN Beraters unterstützt dabei die Durchschlagskraft. Neben den Grundlagen des LEAN Management wurde vor allem an der Moderations- und Kommunikationsfähigkeit der LEAN Berater gearbeitet. Wie führe ich selbstständig LEAN Workshops durch und coache meine Führungskräfte. Daneben haben sie eine gemeinsame Abteilungsvision erarbeitet, die jeder LEAN Berater in seinem Werk integriert hat.

Sehr schnell haben auch die Werkleiter verstanden, dass Sie ebenso mitziehen müssen und es nicht nur ausreicht, wenn der LEAN Berater allein auf weiter Flur steht.

Daher wurden im nächsten Schritt alle Bereichs- und Werkleiter im LEAN Leadership geschult und erarbeitet wie man ein Zielemanagementsystem auf allen Ebenen aufbaut. Gemeinsam wurde eine werksübergreifende Vision für die Zukunft entwickelt, in der die Philosophie der kontinuierlichen Verbesserung und die Unterstützung seitens der LEAN Berater ein fester Bestandteil sind. 

 

Das sagt unser Kunde:

"Praxis pur! Durch die vielen Beispiele und wunderbar bunten Erklärungen in der Ausbildung, konnten wir LEAN direkt bei uns umsetzen. Und als Führungskraft kann ich jetzt viel besser richtig wirken. 

Einfach klasse Rundum-Betreuung!"

                                                           - Head of Operational Excellence - 



Organisationsentwicklung bei einem Finanzdienstleister

Welches Problem hatte der Kunde?

Der Finanzdienstleister ist in den letzten Jahren von 15 auf über 100 Berater sehr stark gewachsen, hat aber an seiner Organisationsstruktur noch nie etwas verändert. Nun wuchs der Geschäftsleitung alles über den Kopf. Sie wurden in jedes Thema einbezogen, sind die besten Fachmänner und hatten gleichzeitig ein mittlerweile großes Unternehmen zu führen. Der Wunsch bestand darin die Geschäftsleitung von 2 auf 4 zu erweitern und eine klare Strategie für die Zukunft zu erarbeiten.

Leistungen

  • Visions-Workshop
  • Führungskräfteschulung LEAN Leadership und kata-Coaching
  • begleitendes Coaching der Geschäftsführung
  • Moderation Strategieworkshops
  • Leitbildentwicklung
  • Prozessanalysen und -verbesserungen in verschiedenen Bereichen (Vertrieb, Finanzierungs- und Recruitingprozess)
  • Ableitung der Marketingstrategie
  • Rollenworkshops zur Anpassung der Arbeitsorganisation (neue Bereiche und Verantwortlichkeiten festgelegt, Einarbeitungspläne erstellt und Stellenbeschreibungen entwickelt zur optimalen Stellenbesetzung)
  • Erarbeitung eines Zielemanagement-systems
  • Zielvereinbarungsgespräche entwickelt und durchgeführt 

Das sagt unser Kunde:

"Vom Kleinunternehmen zum erfolgreichen Mittelständler. Mit soLEAN haben wir das nächste Level erreicht."                      - Geschäftsführung - 

Vorgehensweise

Die Begleitung dieses Kunden geht nun schon in das 3. Jahr. Am Anfang haben wir die komplette Geschäftsleitung in ihrem Führungs- und Kommunikationsverhalten geschult. Gemeinsam mit den 2 neuen Mitgliedern haben wir einen Lessons Learned gemacht und eine klare Vision für die Zukunft erarbeitet. Nun war jedem klar, was in Zukunft seine Aufgabe ist und dass sie ihre Organisationsstruktur anpassen müssen.

Es wurden neue Geschäftsbereiche mit klaren Verantwortlichkeiten festgelegt und arbeitsteilige Prozesse eingeführt. Ein Zielemanagementsystem, bei dem von der Geschäftsführung bis zum Kundenberater jeder genau wusste, was sein Anteil an der Erreichung der Unternehmensziele ist, wurde gemeinsam erarbeitet. Die Rollen der Geschäftsführung und Bereichsleiter wurden definiert und dokumentiert sowie für Stellenneubesetzungen Einarbeitungspläne entwickelt.

Im begleitenden Coaching der Geschäftsführung sind wir Sparringspartner für die täglichen Problemen. Zudem wurde ein jährlich stattfindender Strategietag eingeführt, den wir moderativ unterstützen.

Daneben haben wir in vielen Bereichen gemeinsam mit der Führungskraft und den Mitarbeitern Prozessanalysen durchgeführt, verbesserte Soll-Prozesse aufgestellt, wofür im nächsten Schritt ein Standard entwickelt und dokumentiert wurde. 

Die Durchlaufzeit für den Kunden wurde somit spürbar verkürzt und damit ein Marktvorteil erzeugt, der durch eine angepasste Marketingstrategie als Alleinstellungsmerkmal dient.

Alle Mitarbeiter sind für die kontinuierliche Prozessverbesserung sensibilisiert und werden kurzzyklisch durch ihre Vorgesetzten gecoacht und unterstützt. 

 



Wertstromanalyse bei einem  Maschinenhersteller

Welches Problem hatte der Kunde?

Der Produzent von sehr individuellen Maschinen hat seine viel zu hohen Durchlaufzeiten gesehen, wusste aber nicht, woran es genau liegt. Zudem verlangt der Kunde immer schnellere Produktions- und Lieferzeiten und hätte am Liebsten alles gestern.

Ziel war es, Fehler aufzudecken und Verschwendungspotenziale zu ermitteln. Daneben sollten 2 Mitarbeiter so geschult werden, dass sie selbstständig weiterhin Wertstromanalysen in anderen Produktionsabschnitten durchführen können.

Leistungen

  • Wertstromanalyse
  • Aufnahme bei Vor-Ort-Begehung
  • Engpassverschwendungsanalyse
  • Wertstromdesign
  • Moderationstraining

Was haben wir erreicht?

  • starke Reduzierung der Durchlaufzeiten in nur 2 Tagen

Vorgehensweise

Unser Ziel: Gesamtoptimum vor Teiloptimum. Im Vorgespräch haben wir die Ausgangslage geklärt und das zu analysierende Bauteil für die Wertstromanalyse festgelegt. 

Nach Durchführung der Wertstromanalyse an dem kritischen Bauteil, wurden die wertvollen Ergebnissen in einem Maßnahmenplan festgehalten. Daneben wurden 2 Mitarbeiter geschult, Wertstromanalysen in jedem produzierenden oder administrativen Bereich durchzuführen, so dass sie sich als internes "Serviceteam Prozessverbesserer" im gesamten Unternehmen etablieren.

Am Ende der Schulung hatten sie eine "Muster-Wertstromanalyse" zur weiteren Verwendung und haben Ihre Moderationsfähigkeiten verbessert.

 

Das sagt unser Kunde:

"Ihr seid in der Lage mit wenigen, ruhigen Schritten zu schaffen, dass WIR unsere eigenen Lösungswege erarbeiten. Herzlichen Dank für Euren inspirierenden und kurzweiligen Workshop. Bleibt so menschlich und nah am Kunden!" 

Leiter operatives Geschäft -



GEMBA  walks als Routine in der Logistik

Welches Problem hatte der Kunde?

 

Das Logistikunternehmen hatte die Vorgabe vom internationalen Mutterkonzern innerhalb 9 Monate gemba walks an ihrem Standort einzuführen und zu leben. 

Um die gesamte Mannschaft dahingehend zu schulen, damit alle schnell das gleiche Wissen und Verständnis haben, sind sie auf soLEAN zugekommen.

Ziel war es das sportliche Konzernziel für das Geschäftsjahr erfolgreich umzusetzen. 

Leistungen

  • GEMBA-Ausbildung aller Führungskräfte in 3 Gruppen
  • 5A-Workshops in verschiedenen Bereichen
  • Coaching der Führungskräfte während der Anlaufphase

Was haben wir erreicht?

  • Verständnis von gemba bei jedem Mitarbeiter
  • tägliche Routine des gemba walks der Führungskräfte und Regelkommunikation
  • tägliche 5A Routine (Ordnung&Sauberkeit) in allen Bereichen und bei allen Mitarbeitern
  • "lebendes System" geschaffen, dass zum Vorzeigewerk im Konzern geworden ist

Vorgehensweise

 

Im ersten Schritt haben wir in einer Vor-Ort-Begehung uns von der Ausgangslage ein Bild gemacht und gemeinsam mit der Werkleitung die Zielstellung formuliert. Daraufhin haben wir für alle Führungskräfte ein individuelles GEMBA-Ausbildungs-programm entwickelt und 3 Gruppen trainiert.

Daneben haben wir uns mit dem Lager beschäftigt, dass vermüllt war und keine Struktur hatte. Entweder war zu viel oder zu wenig im Lager oder man wusste gar nicht, ob neues Material angekommen war.

Mit gezielten 5A Workshops in allen Bereichen haben wir zuerst für Ordnung und Sauberkeit gesorgt, um im Anschluss eine Struktur festzulegen wie Material durch die Halle fließt. Durch das neue Rollenverständnis der Führungskräfte wurde eine Regelkommunikation hergestellt, die täglich Probleme aus den Bereichen in einem  gemba walk vom Bereichs- bis zum Werkleiter hcheskaliert. Nach 5 Monaten seit dem ersten Treffen war dieser für alle Routine geworden und die Konzernleitung sehr begeistert. Das sächsische Werk gehört nun zu einem der Vorzeigewerke im Konzern.

Das sagt unser Kunde:

"LEAN ist eure Berufung! Ich hätte nicht gedacht, dass wir das so ambitionierte Ziel der Konzernzentrale so schnell umgesetzt bekommen. Und dazu noch einen riesigen Mehrwert für unseren Standort geschaffen haben. Danke an das gesamte soLEAN Team, dass ihr diese Herausforderung angenommen und unsere Leute nicht lehrmäßig, sondern ganz anwendungsbezogen trainiert habt." 

- Werkleiter-



Neue LEAN Arbeitsorganisation bei einem Automobilzulieferer

Welches Problem hatte der Kunde?

 

 

Bisher hatte das produzierende Unternehmen ein 3-Schicht-System mit Meistern, die klassisch mit in der Linie standen. Um dem starken Wachstum, ständig steigenden Anforderungen seitens der Auftraggeber und der Konzernzentrale gerecht zu werden, war das Ziel, wie es im Toyota Produktionssystem so schön heißt, einen "Hancho" (Vorarbeiter) einzuführen und damit die gesamte Aufbauorganisation umzustellen. Er ist eine freigestellte Person, die neben der Störungsbeseitigung, die Produktionsfähigkeit herstellt und daneben aktiv Prozesse verbessert und seine Leute fachlich anleitet. Dieser Vorarbeiter sollten "rausgeschwitzt" werden, damit der KVP tagtäglich lebt.

Leistungen

  • LEAN Leadership Ausbildung aller Führungskräfte
  • LEAN und Coaching Training der bisherigen Meister und Schichtleiter
  • Rollendefinition mit allen Ebenen, um die neue Rolle des Vorarbeiters abzuleiten und Verständnis bei allen zu schaffen
  • Coaching der Führungskräfte und Vorarbeiter während der Anlaufphase

Was haben wir erreicht?

  • Verständnis der neuen Arbeitsorganisation bei jedem Mitarbeiter
  • tägliche Routinen in der Kommunikation eingeführt (Regelkommunikation der Leiter, um Probleme schnell zu lösen)
  • Ziele-Management-Prozess erarbeitet

Vorgehensweise

 

Im ersten Schritt haben wir alle Führungskräfte geschult, was Ihre neue Rolle in der Arbeitsorganisation ist. Die Führungskraft als Coach, die aktiv und gezielt neben der Problemlösung Verbesserung umsetzt. Gemeinsam haben wir ein neues Rollenverständnis erarbeiten, das im nächsten Schritt mit den aktuellen Meistern und Schichtleiter weitergeführt wurde. Sie wurden ebenso geschult, was ihre neue Aufgabe als Hancho. ist. Sie sind für die tägliche Verbesserung in Ihren Teams zuständig  in Form von Taktzeitreduzierung, Qualitätsstandards, neue Produkte, Wertströme und neue Flüsse in der Linie steuern. Sie blicken von außen auf den laufenden Prozess und sind nicht aktiv in der Linie. Das ist die Grundlagen den KVP in modernen Fabriken zum  Laufen zu bekommen.

Selbst der Betriebsrat wurde auf Wunsch dahingehend geschult, damit sie die neue Philosophie verstehen und mittragen. 

Das sagt unser Kunde:

"Wir hängen immer an Entscheidungen unserer Aufraggeber. Wenn wir nicht flexibel und schnell reagieren, macht unseren Job schnell ein anderer. Mit soLEAN haben wir nicht nur "Fachwissen" aufgebaut, sondern KVP Leben eingehaucht! Denn es kommt nicht auf eine Methodenschlacht an, sondern mit den Menschen zu reden und sie mitzunehmen. Das habt ihr uns wirklich gut beigebracht. Vielen Dank!" 

- Werkleiter-